Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 8. Januar 2015

Grete Stückgold - Späte Aufnahmen






Von den frühen Aufnahmen von Grete Stückgold habe ich die meisten schon  HIER  vorgestellt. Ich dachte lange, dass die Aufnahmekarriere von Grete Stückgold damit beendet gewesen sei, bis ich vor einigen Jahren einen Set mit drei Platten bekam, der Hugo Wolf-Liedern gewidmet war. Die Aufnahmen "hauten mich fast um" - so ausdrucksstark und dramatisch, aber auch so ungeschminkt und mit einer großen, aber auch deutlich schon alternden Stimme hatte ich diese Lieder noch nicht gehört. Sie gehören heute noch zu meinen Lieblingsaufnahmen, die mich immer wieder anrühren können, auch wenn es technisch perfektere Alternativen gibt.

Die drei Platten sind auf Vinyl oder einem ähnlichen Kunststoff-Material gepresst und stammen von der mir ansonsten unbekannten Firma Birch. Eine Datierung kann ich nicht angeben, aber ich vermute aufgrund des Materials, dass die Platten aus der Zeit zwischen 1945 und 1952 stammen.

Später kam noch eine einzelne Vinylplatte ohne Markenbezeichnung dazu, die ebenfalls Hugo Wolf-Lieder mit dem gleichen Begleiter, Paul Meyer, enthält. Bei Recherchen im Internet fand ich, dass es z.B. in der Library of Congress einen 5-Platten-Set gibt, wovon diese einzelne Platte ein Teil ist. Die Angaben dort lauten wie folgt:

Robert Fairfax Birch presents Grete Stueckgold in song recital : recorded at performance.


5 sound discs : analog, 78 rpm ; 12 in.

Aufenthalt ; Der Schmetterling / Schubert --
Auf dem Wasser zu singen ; Rastlose Liebe / Schubert --
Der Wegweiser / Schubert --
Vergebliches Standchen ; In stiller Nacht / Brahms --
Der Schmidt ; Die Mainacht / Brahms --
Von ewiger Liebe / Brahms --
Mignon ; Mausfallen Sprüchlein ; Er ist's / Hugo Wolf --
Oh had I Jubal's lyre / Handel --
Where the bee sucks / Arne --
Why / Tschaikowsky --
I wondered when I met you / Robert Fairfax Birch.


Robert Fairfax Birch wurde 1917 geboren und war Komponist, vor allem von Liedern. Einige magere Angaben fanden sich im Buch "A Singer's Guide to the American Art Song 1870-1980" von Victoria Etnier VILLAMIL, das ich im Internet gefunden habe. Die Autorin schreibt, dass es von Birch praktisch keine Erwähnungen in Standardwerken gibt und beruft sich bei ihren Angaben auf ein Interview, das sie selbst 1991 mit ihm geführt hat. Unter den erwähnten Werken ist auch 


Es gab also eine engere Beziehung zwischen Birch und Grete Stückgold, was vielleicht auch erklärt, dass Birch ihre Aufnahmen auf einem eigenem Label veröffentlicht hat.

Wer etwas über Grete Stückgolds späte Karriere und ihren Tod lesen möchte, kann dies HIER in meinem anderen Blog tuen. 

Aber nun zu den Aufnahmen. Natürlich wäre es sehr schön, wenn man die fehlenden vier Platten mit Liedern von Schubert bis Robert Fairfax Birch aus dem Set auch einmal hören könnte. Vielleicht kann hier ein Leser dieses Blogs helfen. Was ich heute bieten kann, sind vier 30-cm-Platten mit den Hugo Wolf-Liedern.


Grete Stückgold singt Lieder von Hugo Wolf


  1. An eine Äolsharfe (Mörike) (100-A)
  2. Nimmersatte Liebe (Mörike) (100-B) 
  3. Mignon II ("Nur wer die Sehnsucht kennt" - Goethe) (100-B)
  4. Begegnung (Mörike) (101-A)
  5. Selig ihr Blinden (Italienisches Liederbuch Nr. 5) (101-A)
  6. Ihr jungen Leute (Italienisches Liederbuch Nr. 16) (101-A)
  7. Die Zigeunerin (Eichendorff) (101-B)
  8. Mein Liebster singt am Haus im Mondenschein (It. Lied. Nr. 20) (101-B)
  9. Verschling' der Abgrund meines Liebsten Hütte (It. Lied. Nr. 45) (102-A)
10. Agnes (Mörike) (102-A)
11. Wiegenlied (Adelheid Wette-Humperdinck) (102-B)
12. Du denkst mit einem Fädchen mich zu fangen (It- Lied. Nr. 10) (102-B)
13. Heb' auf dein blondes Haupt (It- Lied. Nr. 10) (102-B)
14. Mignon ("Kennst du das Land?" - Goethe) (USR 9111/2)
15. Mausfallen-Sprüchlein ("Kleine Gäste, kleines Haus" - Mörike) (USR 9112)
16. Er ist's (Mörike) (USR 9112)


Grete Stückgold - Sopran
Paul Meyer - Steinway-Piano

Wenn der Eintrag oben ("recorded by performance") auch nahelegt, dass die Aufnahmen Live-Mitschnitte sind, lässt sich nicht vernehmen, dass Publikum bei der Aufnahme anwesend war.

Ich halte die Aufnahmen alle für sehr gelungen. Meine Lieblingstitel sind das sehr lyrische "An eine Äolsharfe" und "Agnes", aber auch "Verschling' der Abgrund". Hier hört man eine rasend zornige Frau, und es ist nachvollziehbar, dass Grete Stückgold zur Zeit der Aufnahmen gerade die Rolle de Isolde studiert hatte (die sie aber nie öffentlich singen sollte, siehe meinen anderen Artikel). Auch die Tändelei in dem Lied "Du denkst mit einem Fädchen" ist hörenswert, ebenso wie "Mignon II" und "Begegnung".


Grete Stückgold an Bord der S.S.Deutschland Mitte September 1933 -
Pressefoto aus meiner Sammlung


Above you see a photo of Grete Stückgold, returning from Germany to New York for her Met season 1933/34. I have no later photo of her. When the recordings above with Hugo Wolf Lieder were made, she was already fifteen or twenty years older. The recordings were, as it seems to me, published by the composer Robert Fairfax Birch (born 1917), who also wrote (some ?) Lieder for her. I do not know much about these records, which come as a kind of vinyl pressing, so that I guess that they must be from 1945 to 1952. Maybe a reader has more informations. Also desireable would be (at minimum) four more records with Lied recordings from Grete Stückgold from the same series. Here and today I can offer you four records with Hugo Wolf Lieder, which I like very much and who capture me again every time I listen to them, even if the voice is no longer the freshest. With the last Lied, "Er ist's", the circle to the early recordings (also on my blog) is completed: this Lied she recorded already 25 or 30 years earlier.

You can read some informations about Grete Stückgold's career in the USA and her death as a nearly forgotten woman on my other blog . It is written in German, but you can translate it with the side bar. I have collected material to write another article about the first part of her American career, but I did not find the time yet. As always: further information or more recordings are highly appreaciated.

PS. I don't know why, but I liked this singer from the first record I heard of her. The Hugo Wolf recordings have doubled my enthusiasm for her. And so it can be no coincidence that I bought some ephemera from her estate, including her condolence book...



DOWNLAOD MP3


The fouth record: no record company given.





Kommentare: