Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 18. September 2013

Regina Pacini - A Playlist

Bild von Regina Pacini von der Originalhülle der Fonotipia-Platte



Anfang August fand sich in Edmund St-Ausstell's kompetenten und vielseitigen Blog ein Beitrag über Regina Pacini ( http://greatoperasingers.blogspot.de/2013/08/regina-pacini.html ), der mich dazu anregte, die Pacini-Platten aus meiner Sammlung herauszusuchen und ein bisschen über die Diskographie dieser Sängerin nachzuforschen. Regina Pacini (1871-1965) machte zwei Serien von Aufnahmen für Fonotipia im Mai 1905 und im August 1906. CHARM nennt insgesamt 27 Titel, wobei mindestens ein Titel in der Auflistung fehlt. Die Matritzennummern werden bei CHARM (Webadresse steht in meinen Links rechts) ebenfalls angegeben. Diese sind auf den Originalpressungen nicht immer zu lesen.

Regina Pacini stand auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, als sie die Aufnahmen machte. Sie hatte 1888 debütiert und große Erfolge gehabt und war 15 Jahre auf der Bühne, als die Schallplatten entstanden. Kurz danach, im Jahr 1907, zog sie sich bereits zurück, weil sie einen Diplomaten geheiratet hatte. Die Schallplatten stellen ihr Vermächtnis dar. Sie enthalten zu gleichen Teilen Opernarien aus dem lyrischen oder Koloratur-Repertoire und populäre Lieder. Manche der Platten sind nicht selten und scheinen sich damals gut verkauft zu haben. Die frühen Fonotipias hatten auf dem Cover Bilder der auf der Platte vorkommenden Künstler aufgeklebt. Zwei solcher Cover habe ich auch von Pacini gehabt, die beide das gleiche Bild enthielten. Es findet sich oben. Die Cover sind unten abgebildet. Sie enthielten ebenfalls eine Liste der bei Fonotipia aufnehmenden Künstler, die in heutigen Sammlern Sehnsüchte wecken können.


Ich gebe hier eine Auflistung der bei CHARM angegebenen Platten, die nicht vollständig sein muss, da zumindestens im ersten Aufnahmeblock noch Lücken in den Matritzennummern bleiben. Das Sängerlexikon erwähnt Aufnahmen für die Firma Phono, die mir unbekannt sind. Eventuell ist hier die Firma "Phonodisc Mondial" gemeint, eine kleine Firma, die nicht lange Bestand hatte. Falls jemand den Scan Etikettes einer solchen Pacini-Platte oder weitere Aufnahmen für eine zweite Playlist beisteuern kann, würde mich das freuen!





Regina Pacini - Schallplattenaufnahmen

Fonotipia ca. Mai 1905 (mit Klavierbegleitung)

xPh 274   Rigoletto: Caro Nome (Verdi)                      39235
xPh 286   Mireille: O legere hirondelle (it.)                 39236
xPh 287   Puritani: Qui la voce (Bellini)                       39238
xPh 288   Zauberflöte: Gli angui d'inferno (Mozart)  39212
xPh 289   La Traviata: Sempre libera (Aria pt. 2)     39233
xPh 297   Aria e variaziono op. 164 (Proch)                39232
xPh 299   La Traviata: Sempre libera (Aria pt. 1)        39237
?                Paquita (Canzone spagnola)                         39234



Fonotipia ca. August 1906 (mit Klavierbegleitung)

xPh 2046   Nocturne op. 9.2 (Chopin)                                     39776
xPh 2047   I Puritani: Ah! Vieni al tempio (Bellini)               39771
xPh 2048   Aprile (Tosti)                                                          39785
xPh 2049   Las hijas de Zebedeo (Chapi)                                   39779
xPh 2050   Mi patria (Alvarez)                                                  39781 
xPh 2051   No te olvido, zortzico (Basque Song)                   39780
xPh 2052   Boheme: Mi chiamano Mimi (Puccini)               39769
xPh 2053   Barbiere: Una voce poco fa pt. 1 (Rossini)          39783
xPh 2054   Barbiere: Io son docile  pt.2 (Rossini)                39784
xPh 2055   Perle du Brasil: Gentil augel (David)                  39774
xPh 2056   Semiramide: Bel raggio lusinghier (Rossini)       74011
xPh 2057   Ideale (Tosti)                                                           39772
xPh 2058   Mignon: Io son Titania (Thomas)                         74012
xPh 2059   Zauberflöte: Zum  Leiden bin ich auserkoren (it.)  39777
xPh 2060   Povera Mamma (Tosti)                                            39770
xPh 2061   Leggenda vallaca - Melodia (Braga)                       39778
xPh 2062   Ave Maria (Bach-Gounod)                                       39775
xPh 2063   Palomina blanca -Vidalita Argentina (Williams)   39782
xPh 2064   Tosca: Vissi d'arte                                               39773       







In meiner Sammlung sind 10 Titel, die hier vorgestellt werden und heruntergeladen werden können.

Regina Pacini - Meine Playlist

1. Il Flauto Magico - Gli angui d'inferno (Mozart, xPh 288, 39212)
2. Puritani - Qui la voce (Bellini, xPh 287, 39238)
3. Traviata - Ah fors e lui - Sempre libera (xPh 299/289, 39237/39233)
4. Deh torna, mio bene (Proch, xPh 297, 39232)
5. Paquita - Canzone spagnole (xPh ?, 39234)
6. Povera Mamma (Tosti, xPh 2060, 39770)
7. Boheme: Mi chiamano Mimi (Puccini, xPh 2052, 39769)
8. Tosca: Vissi d'arte (Puccini, xPh 2064, 39773)
9. Perla del Brasile - Aria di Misoli (David, xPh 2055, 39774) (+flute)

PS. Die Matrixnummer für den ersten Titel habe ich von CHARM übernommen. Auf der Pressung der Platte ist sie schlecht zu lesen. Ich hätte sie als "xPh 409" identifiziert.

DOWNLOAD MP3 256kB/s plus label scans



Pacini, Regina, Sopran, * 6.1.1871 Lissabon, † 18.9.1965 Buenos Aires; ihr Vater, ein bekannter Bariton, war Direktor des Teatro San Carlos in Lissabon. Die Künstlerin wurde zuerst durch ihren Vater, dann durch den Pädagogen Valani in Lissabon, unterrichtet. Sie debütierte 1888 am Teatro San Carlos in Lissabon als Amina in »La Sonnambula« von Bellini. In Lissabon erlangte die junge Sängerin bald größte Beliebtheit, bis 1904 ist sie immer wieder mit außergewöhnlichen Erfolgen dort aufgetreten. Gastspiele führten sie an die großen Operntheater in aller Welt: 1889 sang sie am Teatro Manzoni in Mailand, am Majestic Theatre in London und in Palermo, 1890 an spanischen Bühnen. Am Teatro Real von Madrid war sie in den Jahren 1890 bis 1905 regelmäßig zu Gast. 1894-95 hörte man sie in St. Petersburg und Warschau, 1899 an der Oper von Montevideo und am Teatro Politeama von Buenos Aires. An der Covent Garden Oper London wurde sie als Partnerin von Enrico Caruso bewundert. Nach der Jahrhundertwende trat sie am Teatro San Carlo Neapel, in Florenz und Rom und auch an der Mailänder Scala auf. 1905 war sie einer der Stars der Sonzogno-Saison am Théâtre Sarah Bernhardt in Paris. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere heiratete sie 1907 den argentinischen Diplomaten Marcelo T. de Alvear (1868-1942), der später Präsident seines Landes wurde (1922-28). Sie gab darauf ihre Karriere auf und lebte dann in Buenos Aires; sie nahm auf das Musikleben Argentiniens großen Einfluß. - Eine der schönsten Koloraturstimmen ihrer Epoche, sowohl was die Brillanz und die Exaktheit ihres Ziergesanges als auch was die feine Nuancierung des Vortrages angeht.

Schallplatten der Marken Fonotipia (Mailand, 1905-06) und Phono (1905-06).
[Lexikon: Pacini, Regina. Kutsch/Riemens: Sängerlexikon, S. 18409 (vgl. Sängerlex. Bd. 4, S. 2629 ff.) (c) Verlag K.G. Saur]

Sleeve of an early Pacini Fonotipia (39212) 

The Fonotipia list of artists is impressive...


Above you find a listing of the recordings for Fonotipia of Regina Pacini, and a playlist with ten sides from my collection. I don't know if the listing is complete - one of my records was not listed in CHARM (No. 5).

You hear a fine coloratura soprano with lyric elements, captured on the peak of her career and abilities. As soon as 1907 Pacini retired from the stage after her marriage to the later president of Argentina, Marcelo de Alvear. You can also read about her at Edmund St.Austell's blog:   http://greatoperasingers.blogspot.de/2013/08/regina-pacini.html

The Kutsch/Riemens Sängerlexikon mentions also recordings for a label named Phono (the same as Phonodisc Mondial?). Has any reader got a Pacini-record on that label? A label scan or a sounding contribution for a second playlist would be fine!

Kommentare:

  1. Alas I don't have record from Pacini. Lovely voice! Thanks for sharing, Emilio!

    AntwortenLöschen
  2. Hello! I'm Leo Nagy,a record collector from Argentina. I've a complete CD of Pacini with some items not included in your collection. I've too some schellacks from her. Nextly I can upload it with scans

    AntwortenLöschen