Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 15. Juli 2013

Grete Stückgold - Frühe Aufnahmen

Grete Stückgold zu Beginn der 20er-Jahre


Grete Stückgold wurde als Tochter des Direktors der Kabel-Werke in Nordenham (England) und einer Engländerin in London geboren und wuchs so in einem zweisprachigen Haushalt auf. Sie kam 1913 nach Deutschland, um Gesang zu studieren und ging zu dem damals bekannten Gesangspädagogen Jacques Stückgold, der seine junge und begabte Schülerin schließlich heiratete. Sie begann ihre Karriere als Konzert- und Oratoriensängerin und debütierte 1915 oder 1917 (die Angaben im Sängerlexikon sind hier widersprüchlich), noch mit ihrem Mädchennamen Gretchen Schneidt, als Konzertsängerin (?) auf der Bühne des Nürnberger Stadttheaters. 1922 kam sie an die Städtische Oper Berlin. Dazwischen scheint sie auch nach München verpflichtet worden zu sein, da die Schallplattenaufnahmen für Grammophon von 1921 "Grete Stückgold, München" angeben. Ich habe gelesen, dass sie auch auf den Münchner Opernfestspielen sang, eine Jahreszahl konnte ich jedoch nicht finden. 1926 bis 1929 gastierte sie neben der Tätigkeit in Berlin in Dresden und begann eine internationale Karriere mit einer erfolgreichen Tournee mit Liederabenden nach England 1926 und Auftritten in Covent Garden und in Lissabon. Am 8.VI.1929 sang sie an der Kroll-Oper in der Uraufführung von "Neues vom Tage" von Paul Hindemith, zusammen mit Rose Pauly, Sabine Kalter, Artur Cavara, Dezsö Ernster, Fritz Krenn und Erik Wirl unter der Leitung von Otto Klemperer.

Nachdem sie 1927 erstmals an die Met in New York engagiert war, verlagerte sich ihr Lebensmittelpunkt immer mehr in die USA. Dies lag auch daran, dass sie mit dem dort ebenfalls engagierten Bariton Gustav Schützendorf zusammenkam, den sie nach ihrer Scheidung von Jacques Stückgold 1929 heiratete. In ihrer ersten Saison sang sie an der Met die Eva in den Meistersingern (Debüt, mit Gustav Schützendorf als Beckmesser), Elsa, Octavian im Rosenkavalier sowie die Aida. (Ab 1929 übernahm sie im Rosenkavalier statt des Octavian die Partie der Marschallin.) In einem Konzert an der Met sang sie 1927 auch noch die Arie der Agathe aus dem Freischütz. Insgesamt sang sie in 56 oder 57 Vorstellungen in acht Spielzeiten. Es ist interessant, sich die Liste ihrer Auftritte anzuschauen und zu sehen, mit wem sie dort zusammen sang! Das Internet macht es möglich:
LINK
Bei manchen Aufführungen wäre man gerne dabeigewesen... Mir ist nicht bekannt, ob es Rundfunkmitschnitte von ihrem Wirken dort gibt. Der letzte Auftritt an der Met war am 29.I.1939 als Elisabeth im Tannhäuser. Was danach aus ihr wurde, ist nicht leicht herauszufinden. Hinweise zeigen, dass sie sowohl als Gesangslehrerin arbeitete als auch weiterhin Liederabende gab und auftrat. Vielleicht können hier Leser aus den USA weiterhelfen.

Die Aufnahmen ihrer schönen jugendlich-dramatischen Sopranstimme erschienen bei der deutschen Grammophon und bei Vox zwischen 1921 und 1924, wo sie für beide Plattenfirmen parallel ein ähnliches Repertoire aufnahm. Die Platten aus der spätakustischen Zeit sind heute alle relativ selten, da damals nach dem ersten Weltkrieg wenige Menschen Geld hatten, die recht teuren Platten zu kaufen, und nach der Einführung des elektrischen Aufnahmeverfahrens um 1927 viele der erst kurz vorher, aber mit einem "veralteten Verfahren" aufgenommenen Schallplatten kaum noch verkäuflich waren. Mir sind keine elektrischen Aufnahmen mit Opernrepertoire von ihr bekannt. Ihre faszinierenden Spätaufnahmen aus den USA mit Liedern werde ich ein einem zweiten Teil vorstellen.

Hier habe ich zunächst einmal alle akustischen Aufnahmen, die mir z.Zt. zugänglich sind, zusammengestellt. Sie stammen teils von einer Preiser-LP, teils aus meiner eigenen Sammlung.


"Grete Stückgold, München" auf Schallplatte Grammophon

Grete Stückgold auf Vox



Die Playlist:

Oper:

1.  Figaros Hochzeit: O säume länger nicht, geliebte Seele (Mozart)
     Grammophon Mx. 302 as, 19232 (Anfang 1921)
2.  Mignon: Kam ein armes Kind von ferne (Thomas)
     Grammophon Mx. 369 as, 19239 (1921)
3.  Mignon: Kennst Du das Land (Thomas)
     Vox Mx. 1216 A, *02217 (ca. 1921/2)
4.  Martha: Letzte Rose (Flotow)
     Vox Mx. 1218 A, *02217 (ca. 1921/2)
5.  Ernani: Ernani, Ernani involami (Verdi)
     Vox Mx. 2769 A, *02203 (1924)
6.  Othello: Sie saß mit Leide (Verdi)
     Grammophon Mx. 366 1/2 as, 65617 (1921)
7.  Othello: Gebet der Desdemona (Verdi)
     Grammophon Mx. 367 as, 65617 (1921)
8., 9. Aida: Ich seh Dich wieder, meine Aida + FRITZ KRAUSS (Verdi)
     Vox Mx. 1839/40 A, *02196 (1922)
10. Lohengrin: Einsam in trüben Tagen (Wagner)
     Vox Mx. 1215 A, *02215 (1921/22)
11. Tannhäuser: Allmächt'ge Jungfrau (Wagner) **
      Vox Mx. 1217 A, *02215 (1921/22)
12. Die Walküre: Der Männer Sippe (Wagner)
     Vox Mx. 2768 A, *02203 (1924)

"Lieder" (alle mit Orchesterbegleitung)

13. Ich liebe Dich (Grieg)
      Vox Mx. 1842 A, *2166 (1922)
14. Gesang Weylas (Wolf)
      Grammophon Mx. 2403 ar, 62448 (1923)
15. Er ist's (Wolf)
      Grammophon Mx. 1135 ar, 62448 (1921)
16. Morgen (Strauss)
      Grammophon Mx. 354 as, 65596 (1921)
17. Ich ging mit Lust durch einen grünen Wald (Mahler)
      Grammophon Mx. 353 as, 65596 (1921)

** in the tags of the downloadable recording wrongly given as Matrix 1115 A. Sorry, but I did not want to upload everything again just because of one wrong cipher...

DOWNLOAD MP3  http://www.4shared.com/zip/U_5giUkP/Grete_Stckgold_-_Frhe_Aufnahme.htm


Grete Stückgold gebührt der Verdienst, als erste Sängerin zwei Lieder von Gustav Mahler für die Schallplatte aufgenommen zu haben (1921). Eines dieser Lieder ist hier zu finden (Nr. 17). Das zweite, "Wer dies Liedlein hat erdacht", ist mir z.Zt. nicht zugänglich.


Fritz Krauss, ihr Tenorpartner im Aida-Duett


Above you can find a playlist with recordings of Grete Stückgold, which were made in the years 1921 - 1924 in Berlin for the German Grammophon and Vox. In a second part I will introduce the late Lied recordings of Grete Stückgold. If you have any informations about her career at the Met (1927 - 1939), any surviving broadcasts and informations about her later concerts, I would be glad to receive your e-mail or comment (i.e. with links to other sources etc.). Thank you!


http://www.4shared.com/zip/U_5giUkP/Grete_Stckgold_-_Frhe_Aufnahme.htm

PS. Bei den MP3-Dateien sind in den Tags die Matritzennummern von Nr. 3 und 4 verwechselt worden (oben steht es jetzt richtig). Wer es ganz genau möchte, sollte das bei sich noch korrigieren - ich ändere die Datei jetzt nicht...

1 Kommentar:

  1. Thank you very much ! Your posts are always extremely interesting. Thank you for sharing Grete Stueckgold's gorgeous recordings ! Greetings and best wishes from Italy.

    AntwortenLöschen